Pius-Rock

Discography

Letzte Aktualisierung: 06.04.2015 - 15:04

Diese "Globale Rock Diskographie" sollte schon lange fertig sein! Doch ich konnte nicht ahnen, daß es so schwer sein würde, dafür einen Verlag zu finden. Ich bemühe mich, das Ganze nun endlich fertigzustellen, bitte aber noch um etwas Geduld vor allem bei denjenigen, die schon mehrmals nachgefragt haben.
Ja, ich hatte etwas zuviel versprochen... zu meiner Entschuldigung möchte ich verweisen auf einen Album-Titel der Gruppe Man: Alles ist gut was gut ended...


Die Masse an Künstlern, die über Jahrzehnte Alben im Bereich Rock veröffentlicht haben, ist riesengroß und fast unüberschaubar. Ich habe schon einige Jahre an diesem Werk gearbeitet und unzählige Stunden damit verbracht, dieses Buch zu gestalten. Aber ich erkenne immer wieder Fehler, die korrigiert werden müssen; etliche Einträge könnten noch erweitert und verbessert werden.

Es ist meine Absicht, alle Gruppen und Solisten weltweit zu benennen, die Platten im Bereich der Rockmusik veröffentlicht haben. Da es in diesem Bereich viele Abweichungen gibt, sind hier auch berücksichtigt die Stile des Beat, Blues, Jazz, Psychedelik, Country, Folk und ähnliche, wenn die Wurzeln des Rock noch annähernd erkennbar sind. Nur Pressungen auf Vinyl werden gelistet; also keine Compakt-Disks, Kassetten oder Tonbänder, auch keine Zusammenstellungen, EPs, Best-Ofs, Platten mit verschiedenen Künstlern, einseitig gepresste Platten. Nur Stereo Erst-Pressungen aus dem Heimatland der Künstler werden genannt. Es gibt allerdings Ausnahmen, bei denen nur Mono gepresst wurde oder nicht im Heimatland produziert wurde.
Die Zeitspanne von etwa 1964 bis heute wird erfasst. Im Allgemeinen ist es ziemlich schwierig, einzelne Stile genau zu beschreiben; Ende der Siebziger vermischten sich mit Rock auch andere Stile. Hier ausgelassen sind die Bereiche des puren Beat, Pop, Reggae, Soul, Funk, New Wave, Metal, Elektronik, Punk. Dies auch deshalb, weil ich nicht genug darüber weiß und sicherlich andere Nachschlagewerke mehr Informationen darüber geben können.
Die Daten wurden von den einzelnen Platten und Hüllen oder von anderen Medien entnommen. Ich habe bemerkt, daß bei vielen Platten oft nur die Stammbesetzung auf den Hüllen oder Beilagen angegeben ist; Bläser, Streicher oder Gastmusiker sind oft nicht erwähnt worden. Wo immer möglich habe ich versucht, dies zu ergänzen. Am Ende des Buches wird ein Namensindex mit der alphabetischen Aufzählung aller Eingänge von den Gruppen, Solisten und Musikern gemacht, die aufgeführt sind; dies soll einen Querverweis zu anderen Einträgen möglich machen wo die einzelnen Künstler auch eine Rolle gespielt haben.

Die Besonderheit dieses Buches ist hoffentlich die Tatsache, daß viele Schallplattenhüllen abgebildet sind. Hüllen von Platten, die inzwischen selten sind oder einen hohen Sammlerwert haben werden in größerem Format nahe dem betreffenden Eintrag eingefügt. Weitere Hüllen in kleinerem Format werden am Ende jedes Buchstabens gezeigt, möglichst von jedem Eintrag. Je mehr Platten eine Gruppe oder Solist veröffentlicht hat, desto mehr Hüllen werden abgebildet. Um die rein diskographischen Daten etwas aufzulockern werden bei Einträgen von bekannten Künstlern Bilder beigefügt.

Ich würde mich freuen, wenn ein Verlagshaus Interesse an diesem Projekt hat und bei Veröffentlichung und Druck helfen würde. Umfang und Gestaltung dieses Werkes ist fast abgeschlossen, insgesamt werden es mehr als 3000 Seiten sein, wahrscheinlich in drei Bänden.

Es hätte schon lange fertig werden sollen, wie ich großschnäuzig mehreren Freunden angekündigt hatte. Aber unglückliche Umstände und meine nicht gerade explosive Entschlossenheit machten eine schnellere Fertigstellung unmöglich. Allerdings habe ich schon viele Anfragen aus allen möglichen Ländern, wann diese "Rock-Bibel" fertig und veröffentlicht wird. Einen genauen Zeitpunkt kann ich nicht nennen. Ich werde natürlich die Veröffentlichung hier auf meiner Webseite so früh wie möglich bekanntgeben.

Um eine bessere Vorstellung von dem Buch zu bekommen, habe ich hier sieben Seiten (siehe unten) am Beispiel von Buchstabe A angefügt, wie sie in dieser Form auch für das ganze Buch verwendet werden.

Bezüglich dieses Buches "Globale Rock Diskographie" wäre ich sehr dankbar für Kommentare, Anregungen, Verbesserungen oder jede Art von Hilfe. Bitte wendet Euch an mich per E-Mail oder durch das Forum. Besonders bedanken möchte ich mich für den Besuch dieser Seite...


Band 1: Diskographische Daten
Seite 1 (wie Seite 2 u. 3)

In erster Zeile (schwarzer Hintergrund) Namen der Gruppen bzw. Solisten in alphabetischer Reihenfolge. Keine Artikel wie "La", "El", "Los", "A" oder ähnliche, die dem englischen "The" entsprechen.
Rechts außen aufsteigende Numerierung der jeweiligen Einträge. Ab und zu sind Zahlen in ihrer Reihenfolge ausgelassen, um zusätzliche Einträge zu ermöglichen.
Nächster Abschnitt (grauer Hintergrund) für Bemerkungen wie Musik-Stil (z.B. "Folkrock") oder kurze biographische Notizen.
Bilder zwischen den einzelnen Einträgen bei wichtigen oder berühmten Künstlern. Hauptsächlich Photos von Konzerten oder auch Auschnitte von Platten-Hüllen oder -Beilagen.

 

Band 1: Diskographische Daten
Seite 2 (wie Seite 1 u. 3)

Unter dem grauen Feld folgt Auflistung der offiziell veröffentlichten Platten. Titel der Platten sind den Hüllen entnommen. In manchen Fällen sind Plattentitel nicht auf der Hülle sondern nur auf dem runden Etikett der Vinylscheibe vermerkt. Hat eine Platte keinen Titel so wird der Name der Künstler als Plattentitel übernommen.
Rechts daneben Name der Platten-Firma und Platten-Nummer der offiziell veröffentlichten Stereo Erst-Pressung aus dem Heimatland der Künstler. Formate wie Maxi, EP oder einseitig gepresste Platten sowie Zusammenstellungen aus mehreren Platten, "Größte Hits" oder Platten mit verschiedenen Künstlern sind nicht berücksichtigt. Besonderheiten wie Klapp-Hülle, Poster oder alle Arten von Beilagen werden mit Abkürzungen genannt soweit bekannt.
Es folgt das Jahr der Erst-Veröffentlichung. Wenn eine Platte erst deutlich später veröffentlicht wurde als kurz nach der Aufnahme, dann wird die entsprechende Jahreszahl davor in Klammern angegeben.
Rechts außen Abkürzung des Landes, in dem die Platte gepresst bzw. veröffentlicht wurde; meistens ist dies das Heimatland der Künstler. Es gibt hier jedoch Ausnahmen, vor allem im europäischen Raum.

 

Band 1 : Diskographische Daten
Seite 3 (wie Seite 1 u. 2)

Der letzte zweispaltige Abschnitt beinhaltet die alphabetische Auflistung der mitwirkenden Künstler. Name hinter einer Klammer bedeutet, daß der Musiker nur auf ein oder zwei Stücken oder nur eine untergeordnete kleine Rolle spielt, meistens als Gast. Die Bezeichnung "a.o." bedeutet, daß weitere Musiker mitwirkend aber unbekannt sind.
Zahlen hinter einer Klammer nach dem Namen deuten auf die jeweiligen Platten hin, auf denen der Künstler mitgewirkt hat. Keine Zahl hinter dem Namen bedeutet, daß der Künstler auf allen Platten mitgewirkt hat.
Hinter Namen und Zahlen sind in Abkürzungen die Instrumente angegeben, die der mitwirkende Musiker gespielt haben.

 

Band 2: LP-Hüllen, großes Format
Seite 4

Abgebildet werden Hüllen von Platten in größerem Format, die sehr selten sind oder heutzutage einen hohen Sammlerwert haben. Möglichst originale Hüllen der Erst-Pressungen.
Zahl rechts unter jeder Abbildung bezieht sich auf die Nummer des Eintrages in Band 1 sowie hinter dem Querstrich auf die jeweilige Platte.

 

Band 3: LP-Hüllen, kleines Format
Seite 5 (wie S. 6 u. 7)

Weitere Hüllen von Platten in kleinerem Format. Je mehr Platten eine Gruppe oder Solist veröffentlicht hat, desto mehr Hüllen werden abgebildet. Auch hier möglichst originale Hüllen der Erst-Pressungen.
Zahl rechts unter jeder Abbildung bezieht sich wie in Band 2 auf die Nummer des Eintrages in Band 1 sowie hinter dem Querstrich auf die jeweilige Platte.

 

Band 3: LP-Hüllen, kleines Format
Seite 6 (wie S. 5 u. 7)

 

Band 3: LP-Hüllen, kleines Format
Seite 7 (wie S. 5 u. 6)